Wenn Du Dich von deinem Hund am Ende einer anderthalb Meter langen Leine hinterherziehen lässt, dann hast Du ihm damit zwei Fakten kommuniziert:
  • Er ist der Kommandant
  • Er ist für seine und deine Sicherheit zuständig









     

 
 
Das bedeutet für den Hund (und wahrscheinlich auch für Dich) erheblichen Stress. Die Folgen von Dauerstress wirken sich auf Hunde ganz ähnlich wie auf Menschen aus. Im schlimmsten Fall sind psychosomatische Erkrankungen und häufige Tierarztbesuche das Ergebnis.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Erfahre in einem persönlichen Intensivkurs, wie Du dein Beziehungsangebot an deinen Hund ändern kannst, um die Leinenführigkeit deines Freundes deutlich zu verbessern.
animal-g4372da427_1920 4zu3.jpg