Online-Hundecoaching

Allgemeine Vorteile von Onlinecoaching:

 

Zeitliche Flexibilität:

Du teilst dir den Termin nach deinem Zeitplan ein und nimmst Coaching dann in Anspruch, wenn du entspannt und aufnahmebereit bist.

Örtliche Flexibilität:

Du ersparst dir eine zeitraubende Anfahrt bzw. die entfernungsabhängigen Anfahrtskosten des Coaches.

Du wirst nicht aus deinem gewohnten Lebens- und Arbeitsalltag gerissen.

Menschen aus abgelegenen Regionen oder Menschen mit Handicap haben nur auf diesem Weg überhaupt die Möglichkeit, sich coachen zu lassen.

 

Was Online-Hundecoaching betrifft, so gehen die Vorteile aber noch weit darüber hinaus!

laptop-2585705_1920.jpg

Ein Problem lässt sich nur dort lösen, wo es auftritt. Mit den technischen Möglichkeiten, die das Internet bietet, bin ich in der Lage, die Körpersprache deines Hundes in diesem Moment live zu beobachten und zu beurteilen.

„In der Hundeschule macht er das ganz brav, aber sobald wir zu hause (im Park / im Wald etc) sind....“,

hört man als Hundecoach oft.

Beim Online-Hundcoaching schaue ich dir über die Schulter und du hast meine Stimme im Ohr. 

 

Da es nicht möglich ist, nicht zu kommunizieren, beeinflusst der Coach mit seiner Körpersprache immer ungewollt die Situation. Mit Online-Hundecoaching bin ich, genau wie bei herkömmlichem Coaching, zwar vor Ort, aber ohne ungewollt mit meiner bloßen Präsenz auf den Hund einzuwirken.

Im Vergleich zu einem Coaching auf meinem Hof ersparst du dir nicht nur Zeit & Mühe und der Natur die Umweltbelastung, sondern deinem Hund auch die stressige Anfahrt.

Es vergeht nicht die Hälfte der Trainingsstunde damit, den Hund überhaupt erst in eine Verfassung zu bringen, in der er aufnahmebereit ist.

 

In vielen Fällen ist es nötig, ein bis zwei Einheiten direkt mit dem körperlich anwesenden Coach zu absolvieren. Ist der Groschen erst einmal gefallen, kannst du das erlernte gut und gern mit Online-Supervision perfektioniern. Dazu biete ich preisreduziert entsprechende Pakete an.

girl-4957443_1920.jpg

Wie sieht Online-Hundecoaching in der Praxis aus?

Speziel.jpg

Erklärt am Beispiel des am häufigsten an mich herangetragenen Wunsches,

„Der Hund soll nicht an der Leine ziehen!“:

 

Zu einer Zeit, in der du auch sonst üblicherweise mit deinem Hund spazieren gehst. nimmst du deine Coaching- Einheit von 25 bis 40 Minuten Dauer in Anspruch.

Bei deinem ersten Termin erwarte ich dich 10 Minuten vor dem gebuchten Zeitpunkt im Webinarraum, damit du dich in Ruhe mit der Technik vertraut machen kannst.

Du benutzt ein Headset (mit nur einem Kopfhörer im Ohr) zusammen mit deinem Smartphone. Du begibst dich wie gewohnt mit deinem Hund auf den Spaziergang, und wir warten darauf, dass der Hund sich ins Zeug legt (wir werden wohl nicht lange warten müssen). Du hältst die Kamera auf den Hund gerichtet, und ich sage dir, warum er dich durch die Gegend schleift und coache dich live durch die Situation.

Wenn dein Hund daran gewöhnt ist, mit einer zweiten Person spazieren zu gehen, umso besser. Es ist hilfreich, wenn der Halter den Hund und die andere Person das Smartphone führt. Mir ist es dann möglich, nicht nur den Hund, sondern auch dich in deiner Körpersprache zu beurteilen und gegebenenfalls zu anzuleiten.

 

Nach dem ersten Coaching überschläfst du das Erlebte erst einmal und gibst mir danach schriftliches Feedback. Im Anschluss daran besprechen wir die weitere Vorgehensweise.

 

Was brauchst du als Klient, um Online-Hundecoaching in Anspruch nehmen zu können?

  • Ein Smartphone

  • Ein Headset, vorzugsweise kabellos

  • Eine stabile Internetverbindung

 

Was Online-Hundecoaching nicht leisten kann:

Wenn der Hund dich regelmäßig anknurrt, die Zähne fletscht oder gar nach Menschen schnappt, ist Online-Hundecoaching fehl am Platz. Allenfalls kann, nachdem wir zusammen das Problem mit konventionellem Training zum größten Teil in den Griff bekommen haben, zwischendurch Online-Coaching erfolgen oder im Anschluss an die Lösung eines Verhaltensproblems Online-Supervision erteilt werden.