top of page
Magazin: Blog2

Rasseportrait: Der AUSTRALIAN KELPIE

Aktualisiert: 9. Dez. 2023


Ein Spezialist, der ohne Arbeit nicht leben kann.

Sein Look:

Kelpies sind mittelgroße Hunde. Sie wurden ausschließlich nach Gebrauchsnutzen selektiert, weshalb sein kurzes Fell so ziemlich jede Farbe aufweisen kann, wenngleich die meisten Kelpies mehr oder weniger braun sind. Zuchtlinien aus den besonders heißen Gegenden Australiens weisen meistens keine Unterwolle auf.

Sein Job:

Anders als den namensgleichen irischen Wassergeist trifft man Kelpies vor allem im knochentrockenen Inneren Australiens. Unter den Koppelgebrauchshunden ist er ein Spezialist. Während Boardercollies die Schafe aus der Distanz mit ihrem „Blick“ dirigieren und ihre Kollegen, die Australian Cattle Dogs hinter dem Vieh arbeiten, ist der Kelpie mittendrin. Oft arbeitet er sogar AUF den Schafen.

Abstammung:

Die Rasse lässt sich auf einen Bordercollie namens Kelpie zurückführen, der in der 70ern des 19. Jahrhunderts nach Australien importiert wurde. Welche Rassen danach noch eingekreuzt wurden, kann nur vermutet werden. Eine Einkreuzung von Dingos, die früher oft behauptet wurde, kann mittlerweile aufgrund von Gentests ausgeschlossen werden.

Working Kelpie

Wesen:

Der Kelpie ist theoretisch ein Hund, der bei guter Auslastung einen ruhigen, gelassenen Charakter hat. Theoretisch deshalb, weil es schwer ist, ein derartiges Arbeitstier adäquat zu beschäftigen. Es werden zwar neben dem „Working Kelpie“ auch noch Linien angeboten, die angeblich auch ohne Arbeit als Haushund zu halten sind, es bleibt aber immer noch Glücksache, wie sehr seine angezüchteten Eigenschaften noch durchschlagen.

Lebenserwartung:

"Maggie" war mit 30 Lenzen derzeit (2019) der Hund, der das höchste Alter erreichte. Wenn auch die allermeisten Kelpies nicht ein so biblisches Alter erreichen, so gehören sie doch zu den langlebigsten Rassen.

Steckbrief:

Größe: Schulterhöhe 43 bis 51 Zentimeter

Gewicht: 12 bis 20 Kilogramm. Hunde im Norden Australiens sind meist die leichteren. Eignung als Familienhund: 2/10. Besser bleiben lassen! Der Kelpie springt u.U. Nicht nur auf Schafe, sondern auch auf Ihre Kinder.

Angeborene Schärfe: 1/10

Jagdtrieb: 1/10

Hütetrieb: 10/10

Täglicher Zeitaufwand: 5 bis 6 Stunden um die fehlende Hütearbeit zu kompensieren. Verträglich mit Artgenossen: 9/10

Lebenserwartung: sehr lange

Rassetypische Erkrankungen: keine bekannt, der Kelpie hat eine breite Zuchtbasis, wurde nie auf Äußerlichkeiten gezüchtet und ist dementsprechend gesund.



Ein Kelpie wird wahrscheinlich nicht der optimale Hund für Dich und deine Lebenssituation sein. Bei der Suche nach dem richtigen Hund für Dich bin ich Dir gerne behilflich.


1.280 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Spitze!

Comments


bottom of page