top of page
Magazin: Blog2

Collies Teil 4: Der Bärtige

Aktualisiert: 25. Feb. 2020


Mit Hipster-Bart: Bearded Collie

Eine Sonderstellung unter den Collies nimmt der Bearded Collie als brauchbarer Familienhund ein, sofern die Familie ihre Freizeit outdoors verbringt.


Man nimmt an, das die Rasse in der Renaissance mit dem Import und der Einkreuzung osteuropäischer Hütehunde vom Schlag eines Polski Owczarek Nizinny in die britischen Schläge von Hütehunden ihren Anfang nahm. An der Rasse waren aber nicht, wie man häufig liest, Deerhound und Otterhounds beteiligt, diese Rassen gab es noch nicht einmal ansatzweise.

Vielmehr rekrutieren sich die weiteren Vorfahren des Bearded Collies aus dem selben Genpool wie die der anderen Collies auch.

Teil seines Genpools: Polski Owczarek Nizinny Bild: Beltapar Lizenz: CC BY 3.0

Charakterlich sind Bearded Collies recht uneinheitlich. Das liegt daran, dass auch diese Rasse, die in Großbritannien kaum mehr für die Herdenarbeit verwendet wurde, leider gewissen Modeströmungen unterworfen war. Hunde aus Showlinien sind deutlich kleiner als ihre Verwandten aus amerikanischen Zuchtlinien, welche nach wie vor auf ihre Hüteeigenschaften hin selektiert werden und nur nach erfolgter Arbeitsprüfung zur Zucht zugelassen werden. Die Hunde aus diesen Arbeitslinien sind größer, gesünder, langlebiger und deutlich wesensfester als die europäischen Showhunde.

Rückimportiert aus den USA: Bearded Collie in Wales Bild: McBeard Man Lizenz: CC BY-SA 4.0

Wer das Glück hat, einen solchen Hund zu bekommen, hat einen aufgeweckten, unternehmungslustigen Hund. Sein Hütetrieb ist zwar vorhanden, trotzdem eignet er sich durchaus für Familien, die ihre Freizeit am liebsten mit Outdooraktivitäten verbringen. Bearded Collies sind schwer zu ermüden, graben gerne Löcher, baden gerne auch in schlammigen Löchern und bringen mit ihrem zotteligen Fell jede Menge Dreck ins Haus. Darüber hinaus sind sie begabte Ausbrecher, die sowohl über als auch unter dem Zaun ihren Weg finden. Trotzdem sind sie anhänglich, lieben ihre Familie heiß und innig und verteidigen sie auch gegebenenfalls mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln.


Steckbrief Bearded Collie:

Größe: 51cm bis 56cm

Gewicht: nicht festgelegt

Farben: Schwarz, Schiefergrau, Falb, Sandfarben, Braun

Eignung als Familienhund: 7/10, angemessene Beschäftigung unter freiem Himmel vorausgesetzt.

Angeborene Schärfe: 2/10

Jagdtrieb: 2/10

Hütetrieb: 8/10

Schutztrieb: 5/10

Wachtrieb: 3/10

Täglicher Zeitaufwand: hoch

Verträglich mit Artgenossen:8/10,

Lebenserwartung: sehr uneinheitlich, 14 bis 16 Jahre. Hängt mit seiner Zuchtlinie zusammen.

Rassetypische Erkrankungen: siehe Artikel Collies Teil 1, Abschnitt Erbkrankheiten und Gendefekte


Bereits erschienen: Collies Teil 2: Der Highlander

Bereits erschienen: Collies Teil 5: Der Unbekannte

135 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Spitze!

Schwererziehbar?

Comments


bottom of page